English program

Ayurvedische Salutogenese

Individuelle Konzepte für die Praxis

Kurs 101

Dr. med. Ananda Samir Chopra, Kassel-Wilhelmshöhe; Dr. med. Hedwig Gupta, Ludwigsburg
14:30 - 18:30 Uhr
Kongresshaus, Sitzungsraum 2 (1. OG)
Freitag, 02.11.2018 Sitzungsraum 2 (1. OG)
 
In der Āyurveda-Medizin hat die Erhaltung und Stärkung der Gesundheit einen fast ebenso großen Stellenwert, wie die Behandlung von Krankheiten. So heißt ja auch der Begriff Āyurveda übersetzt etwa „Wissenschaft vom Leben“ und nach einer alten Sentenz ist der Zweck dieser Wissenschaft die Gesundheit des Gesunden zu erhalten und die Krankheit des Erkrankten zu behandeln. In der praktischen Anwendung ist vor allem ein individueller Ansatz in Prävention und Therapie charakteristisch für den Āyurveda. Grundlage ist dabei die diagnostische Einschätzung der individuellen Grundkonstitution des Menschen. Davon ausgehend werden dann, unter Berücksichtigung biologischer Rhythmen, individuelle Empfehlungen zur allgemeinen Lebensführung, zur Ernährung und zur Prävention entwickelt.
In diesem Kurs stellen wir die āyurvedische Konstitutionsdiagnose vor und erarbeiten dann āyurvedische Empfehlungen zur Erhaltung und Stärkung der Gesundheit. Beide Referenten arbeiten seit vielen Jahren mit Āyurveda in der klinischen Praxis in Deutschland.
Für diesen Kurs sind Vorkenntnisse nicht erforderlich, der Kurs bietet dem Interessierten vielmehr eine praxisorientierte Einführung in eine echt ganzheitliche Heilkunde.