English program

Kurs 98: Komplementäre Aspekte in Zahnmedizin und Kieferorthopädie

CMD - Kiefergelenk – HWS – Haltung - Bisslage – FKO – Myo - Funktion – Palpation - Lymphsystem – Mundakupunktur: als Schlüssel zum individuellen, regulativen Verständnis

Univ. Lekt. Dr. med. dent. Irmgard Simma, Bregenz (Österreich)
14:00 - 17:00 Uhr
Kongresshaus, Sitzungsraum 10 (2. OG)
Nachmittag Sitzungsraum 10 (2. OG)
 
Funktionelle Wechselwirkungen von Zähnen Bisslage, Kiefergelenk, Haltung, Lymphsystem, beeinflussen viele interdisziplinäre Beschwerdebilder.
Das Kausystem als Stressbeantwortungsorgan fungiert als legitimes Stressventil. Bei funktionellen Befunden, wie äußere und innere Inspektion, Haltungsanalyse sowie Muskel- und Mundschleimhautpalpation, Lymphdiagnostik kommt dies auch zum Ausdruck und ermöglicht eine individuelle Diagnostik und Therapie.
Funktionsstörungen des orofacialen Raumes und ihre Folgen zeigen sich oft schon von Geburt an (Stillschwierigkeiten, KISS-Syndrom), im Kindesalter bei offener Mundhaltung, Status lymphaticus, craniomandibulären Dysfunktionen, Gesichtsasymmetrien, die sich auch bei Zahnfehlstellungen zeigen.
Durch Frühbehandlungen und ganzheitlichen Funktionstherapien wird nicht nur Form, Funktion und Gesundung des Kausystems ermöglicht, sondern auch eine damit verbundene ganzheitliche Aktivierung des zu Verfügung stehenden regulativen Potentials, den Selbstheilungskräften.
Die praktische Umsetzung wird durch einfacher Palpation von Muskulatur, Mundakupunkturpunkten und Lymphbeltpunkten gezeigt.