English program

Neuer Therapieansatz: Natürliche Metabolite neutralisieren Umweltgifte

Prof. Dr. Gunter P. Eckert, Gießen
11:30 - 13:00 Uhr
Kongresshaus, Sitzungsraum 10 (2. OG)
Vormittag Sitzungsraum 10 (2. OG)
* Mit freundlicher Unterstützung der Firma Dr. Niedermaier Pharma GmbH, Hohenbrunn
 

 Prof. Dr. Gunter Eckert beschäftigt sich in seiner Forschung schwerpunktmäßig mit Alterungsprozessen. Als ausgewiesener Experte für Mitochondrien untersucht er die mitochondriale Dysfunktion als gemeinsame Endstrecke von physiologischen Alterungsprozessen im Gehirn und neurodegenerativen Erkrankungen. Prof. Dr. Gunter Eckert klärt die zugrunde liegenden Mechanismen auf und erforscht, wie Nahrungsinhaltsstoffe und pharmakologisch definierte Wirk- und Giftstoffe die Funktion der Mitochondrien beeinflussen. Hierzu untersucht er mit seiner Arbeitsgruppe im Fadenwurm C. elegans, in Zellkultur- und Nager Modellen der Alzheimer Demenz und der Gehirnalterung sowie in isolierten, humanen peripheren mononukleären Blutzellen (PBMC) von Probanden und Patienten den Energiestoffwechsel und Prozesse, die für das Überleben von Zellen relevant sind.