English program

Kurs 34: Heilen mit Nahrung - Perfect Health Diet

Heilen mit Nahrung: Die Perfect Health Diet (PHD) nach Proteomis-Diagnostik, oder: wie finde ich die richtige Ernährung für meinen Patienten?

Dr. med. Sabine Fischer, Kirchberg / Paul Jaminet / Ulf Uebel, Kirchberg
14:30 - 18:30 Uhr
Kongresshaus, Sitzungsraum 2 (1. OG)
Nachmittag Sitzungsraum 2 (1. OG)
 

1. Das systemische Laborverfahren Proteomis (Eiweißprofil nach CEIA) stellt u.a. fest, welche Stoffwechselsituation vorliegt z.B. chronische Entzündung wegen diabetischer Stoffwechselentgleisung, Hyperalimentation wegen Fehlernährung mit energiedichten und dabei nährstoffarmen Nahrungsmitteln, Intoleranz von Nahrungsmittel mit Grenzflächenstörung, Blockade des zellulären und/oder humoralen Immunsystem, additive hormonelle Störung.
Dr. med. Sabine Fischer, deutsch, englisches Script

2. Die Perfect Health Diet (PHD) wurde auf der Basis einer metakritischen Auswertung weltweiter Ernährungsstudien über annähernd sieben Jahre entwickelt, einer der beiden Autoren, Paul Jaminet, stellt die Ernährungsweise vor.
a) Die wissenschaftliche Basis der PHD
b) Was ist die PHD? Allgemeine Grundsätze für Jedermann und therapeutische Varianten (z.B. bei inflammatorischen, autoimmunen oder neurodegenerativen chronischen Erkrankungen)
c) Erfahrungen in der Anwendung unter kontrollierten Bedingungen (retreat)
Paul Jaminet, PhD, in English

3. Proteomis und PHD, Erfahrungen aus fünf Jahren Kombination beider Verfahren in der deutschen Praxis. Anhand von Fallbeispielen zu den unter oben genannten akuten oder chronischen Problemen wird die Wirkung der PHD in ihren verschiedenen Varianten, auch nach vorausgehender Auslassdiät, vorgestellt.
Ulf Uebel, MA, Health-Coach,  deutsch, englisches Script