Hinweise für Referenten

Bild-Präsentationen


Alle Präsentationen sollten möglichst über Beamer erfolgen. Um einen reibungslosen technischen Ablauf Ihres Vortrages sicherzustellen, bitten wir Sie, folgende Punkte dringend zu beachten:
In den Vortragsräumen (Auditorium, Kongresssaal I und II sowie Sitzungsräume 1 und 13) besteht keine Möglichkeit, mitgebrachte Laptops an die Projektionsanlagen anzuschließen. Wir bitten Sie, Ihre Präsentationen bis spätestens 24. Oktober 2022 an das Kongresshaus Baden-Baden zu senden oder während des Kongresses an der Medienannahme (2. OG am Treppenkopf) abzugeben. Der Vortrag sollte möglichst am Vortag, spätestens jedoch 4 Stunden vor Beginn der entsprechenden Tagung an der Medienannahme vorliegen.
 

Per Datenträger: Optional USB-Stick
Bitte senden an: Kongresshaus Baden-Baden
z. Hd. Herrn Kübler
Augustaplatz 10
76530 Baden-Baden
Per E-Mail: medien@kongresshaus.de
Dateiformat: Datum_Uhrzeit_Referenten-Name.pptx (z.B.:
011122_1300_Meier.pptx)
Folienformat: 16x9
Video-Clips: Müssen beigefügt werden, da sie nicht in die
Präsentationsdatei eingebunden werden können.
Sonderschriftarten: Firmenspezifische Schriften oder Formeln bitte beifügen
bzw. in die Präsentation einbinden. Wenn sich eine
Verwendung von weiteren Schriftarten nicht vermeiden
lässt, nutzen Sie bitte beim Speichern die Funktion
„Schriftarten in der Datei einbetten“ unbedingt mit der
Option „Alle Zeichen einbetten“ (unter Tools –
Speicheroptionen) von PowerPoint. Sollte dies nicht
möglich sein, legen sie die verwendeten Schriftarten bitte
gesondert bei.


Im Kongresshaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Präsentationen im Mediencheck-Bereich (2. Obergeschoss, „Medienannahme“ am Treppenkopf) einzusehen, zu kontrollieren und nochmals zu verändern. In den Vortragsräumen können keine Medien angenommen werden. Dia-Doppelprojektion und Overhead-Folien sind nur bei vorheriger Anmeldung möglich.

Offenlegung potenzieller Interessenskonflikte


Die Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde als Veranstalter möchte bei all ihren Aktivitäten Unabhängigkeit, Objektivität, Meinungsvielfalt und wissenschaftliche Exzellenz zu gewährleisten. Um dies sicherzustellen, wird von Personen, die im Rahmen der Medizinischen Woche referieren, erwartet, ihre finanziellen oder sonstigen Verbindungen zu pharmazeutischen, biotechnologischen und medizintechnischen Unternehmen,  Beratungsunternehmen oder andere Organisationen, bei denen ein Interessenkonflikt nicht ausgeschlossen werden kann, offenzulegen. Es ist den Veranstaltern klar, dass durch solche Verbindungen nicht eine Voreingenommenheit vorausgesetzt werden oder diese auch den Wert einer fachlichen Leistung nicht mindern.
Die Offenlegung dieser Verbindungen ist jedoch notwendig, um potenzielle Einflussfaktoren berücksichtigen zu können. Dies ist für eine von den Ärztekammern ausgesprochene Zertifizierung erforderlich und daher ist für alle Referenten der Medizinischen Woche verpflichtend, Angaben zu potenziellen Interessenskonflikten in Bezug auf den vorgestellten inhaltlichen Gegenstand (unter Angabe eines Zeitraums, z.B. in den Jahren 2019-2022) zu machen und eine entsprechende Folie nach dem Vortragstitel zu zeigen. 
Wir bitten Sie daher, die hier  hinterlegte Folie als Muster für die in Ihre Präsentation einzufügende Transparenzvorgabe zu verwenden. Bitte ersetzen Sie die in dieser Folie verwendeten Interessenskonflikte mit den auf  Sie zutreffenden Begriffen. Sollten keine Konflikte bestehen, ersetzen Sie diesen Text mit "Es bestehen keinerlei Interessenskonflikte."