Top-Thema Mind-Body-Medizin

Dr. med. Felix-Joyonto Saha, Essen
09:00 - 10:45 Uhr
Kongresshaus, Auditorium (UG)
Nachmittag Auditorium · UG
 
14:30–15:00 Uhr

Einführung in die Mind-Body-Medizin
Dr. rer. medic. Anna Paul, Essen

Bei der vor rund 50 Jahren begrifflich in Nordamerika geprägten Mind-Body-Medizin (MBM) handelt es sich um einen holistischen und ressourcenorientierten medizinischen Ansatz, der sich auch in Europa zunehmend etabliert. Seit über 20 Jahren ist er in der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den KEM I Evang. Kliniken Essen-Mitte implementiert, wird erforscht und weiterentwickelt. Mit ihrem konzentrierten Blick auf das Zusammenspiel von Geist/Psyche („Mind“) und Körper/Physis („Body“), verhaltensbezogenen sowie sozialen und spirituellen Wirkfaktoren und deren Einfluss auf die Gesundheit schließt die MBM eng an die Tradition der naturheilkundlichen Ordnungstherapie an, wobei sie diese um wissenschaftliche Erkenntnisse aus der physiologischen und psychologischen Stressforschung, der Verhaltenstherapie sowie der Psychoneuroimmunologie ergänzt. Mit Hilfe ihrer wirkerprobten Interventionen in den Bereichen Ernährung, Spannungsregulation, Atmung, Bewegung und naturheilkundliche Selbsthilfe-Strategien auf Basis der Grundhaltung der Achtsamkeit unterstützt die MBM die Mobilisierung der individuellen Ressourcen und Selbstheilungskräfte im Sinne einer gesundheitsförderlichen Lebensstilmodifikation.

15:00–15:30 Uhr

Bewegung in der Mind-Body-Medizin
N.N.

15:30–16:00 Uhr

Ernährung in der Mind-Body-Medizin
Dipl.-Oecotroph. Sigrid E. Bosmann, Mülheim

16:00–17:00 Uhr

Pause und Besuch der Fachausstellung

17:00–18:00 Uhr

Mind-Body-Medizin und Naturheilkunde Hand in Hand – praktische Umsetzung im stationären und teilstationären Alltag
Dr. med. Felix-Joyonto Saha, Essen/Dipl.-Päd. Sonja Seibt, Essen

18:00–18:30 Uhr

Mind-Body-Medizin in der Hausarztpraxis
Dr. med. Ulrich Deuse, Essen