Ozon-Niedrig-Dosis-Konzept. Komplementären Onkologie. Virusprävention

Kurs

Dr. med. Michael Schreiber, Aystetten/Dr. rer. nat. Renate Viebahn, Iffezheim
09:00 - 13:00 Uhr
Kongresshaus, Sitzungsraum 10 (2. OG)
Vormittag Sitzungsraum 10 (2. OG)
* kostenlos
 

Die Rolle des Glutathions in der Bioregulation des Entzündungsgeschehens, der Entgiftung und der Sekundärprävention in neuesten präklinischen und klinischen Studien.
Das Niedrig-Dosis-Konzept des Medizinischen Ozons mit der exemplarischen Indikation: Rheumatoide Arthritis erweist als optimales komplementärmedizinisches, evidenzbasiertes Konzept in Form der Großen Ozon-Eigenblutbehandlung sowie der rektalen Insufflation Immunmodulation und antiinflammatorische Parameter lassen sich messbar verfolgen; der oxidative Stress sinkt, die Entgiftungsfunktion von Leber und Niere wird aktiviert, die Rolle des Glutathions diskutiert.
-    Der systemische und topische Ozoneinsatz als komplementäres Verfahren bewährt sich zunehmend in der Biologischen  Schmerztherapie: im klinischen Bereich bei Bandscheibenvorfällen in Form der intradiskalen Injektion, im niedergelassenen Bereich bei der Fibromyalgie, dem myofaszialen Schmerzsyndrom, Trigger- und Tenderpunkten, auch in Kombination mit Lokalanästhetika.
-    Injektionstechniken werden gezeigt und geübt, Konzentrationen, Dosierungen, Praxiskonzepte mit bewährten Infusionstherapien diskutiert und vorgestellt.
Der Workshop ist kostenfrei.