Update Mikrobiologische Therapie

Dr. med. Eckhard Schreiber-Weber, Bad Salzuflen
08:30 - 12:30 Uhr
Kongresshaus, Auditorium (UG)
Vormittag Auditorium · UG
 
08:30–08:35 Uhr

Begrüßung und Einführung
Dr. med. Eckhard Schreiber-Weber, Bad Salzuflen

08:35–09:00 Uhr

Lippenstift, Polyphenole und Mikrobiologische Therapie – Wie Ihre Patientinnen den Typ-2-Diabetes überwinden
Dr. med. Ulrike Keim, Bonn/Alexandra Renkawitz, Lich-Eberstadt
Das bisherige Diabetes-Dogma ist linear. Diabetes Typ 2, das sei das Produkt aus der Trias genetische Belastung, fett- und energiereiches Essen, Bewegungsmangel. Dabei ist die Entstehung dieser Erkrankung komplex! So machen etwa Süßstoffe dick und Cola light führt direkt in den Typ-2-Diabetes. Im Vortrag werden die diabetogenen Wirkungen von Emulgatoren, Phthalaten (Weichmachern), Kosmetikprodukten, Schadstoffen in der Luft, von Lärm und von oral aufgenommenem Mikroplastik besprochen – nicht mit vagen Vermutungen, sondern anhand von belegten Mechanismen. Wir beweisen: Man kann das Diabetes-Risiko reduzieren. Man kann die diabetische Stoffwechsellage verbessern. Es gibt Alternativen zu Diät und Metformin. Sie finden sich im Kosmetikmarkt, in der orthomolekularen Medizin, in den Zubereitungsarten von Lebensmitteln, in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Der Schlüssel zur Besserung ist neben der Bindung von Endotoxinen und der Regulation des Leberstoffwechsels in besonderer Weise die Stärkung physiologischer Darmbakterien. 
Auch am Faktor Ernährung kommt man dabei nicht vorbei. Entscheidend ist aber weniger das was auf dem Speiseplan steht, sondern das was darauf fehlt. Denn wenn ausreichend präbiotisch wirksame Speisen verzehrt werden verzeiht die Mikrobiota auch mal eine Lasagne oder ein Stück Torte. Auch Polyphenole wirken präbiotisch. Sie sind nicht nur schmackhafte Verbindungen in Beerenfrüchten. Auch Hülsenfrüchte und Kaffee enthalten Polyphenole. Resveratrol, Quercetin, Catechin & Co. beeinflussen auch die Gesellschaft im Darm, die Mikrobiota, in spezifischer Weise. Hier kann man gezielt therapeutisch mit der Mikrobiologischen Therapie ansetzen.
Aktuelle Patientenbeispiele belegen den Erfolg unserer Strategie Pro-Darm.

 

09:00–09:30 Uhr

Chronische entzündliche Darmerkrankungen – Herausforderungen mikrobiologisch begegnen
Dr. med. Eckhard Schreiber-Weber, Bad Salzuflen

09:30–10:00 Uhr

„Ich glaube, ich vertrage da etwas nicht – Typ 3 Allergien, Leaky gut und seine bösen Folgen“
Dr. med. Victoria Rosenbach, Berlin

10:00–11:00 Uhr

„Ich glaube, ich vertrage da etwas nicht – Typ 3 Allergien, Leaky gut und seine bösen Folgen“
Dr. med. Victoria Rosenbach, Berlin

11:00–12:00 Uhr

Reizdarmsyndrom – effiziente Hilfe durch  Mikrobiologische Therapie
Dr. med. Eckhard Schreiber-Weber, Bad Salzuflen/Malena dos Santos Guilherme, Herborn-Hörbach

12:00 - 12:30 Uhr

Schlussdiskussion